Die GS Dombühl-Weißenkirchberg hatte Glück im Unglück, denn für die erkrankte Frau Reinfelder kam kurzfristig ein toller Ersatz.

Sie hatte am Donnerstag den 10.10.19 interessantes Material im Gepäck. Spontan brachte sie Kindern aus mehreren Klassen wichtige Informationen zum Thema „Wie gewinnt man aus Rohwolle Garn“ nahe.

Dazu baute sie diverse Gegenstände im Klassenzimmer auf.

Sie zeigte den Kindern, wie man mit  „Wollkämmen“ und „Handkarden“ die Wolle zum Spinnen vorbereitet. Anschaulich erklärte sie, wie mit verschiedenen Spindeln zunächst Singlefäden, dann durchs Verzwirnen auch Garn zum Stricken herstellt wird.

Begeistert waren die Schüler, als sich Frau Diehn ans mitgebrachte Spinnrad setzte und der Spinnflügel sich rasend schnell um die Spule drehte.

Die Schüler gingen behutsam mit dem mitgebrachten Material um, denn keiner wollte durch unsachgemäßes „Begrapschen“ das Wollband zu Filz werden lassen.

Die Handarbeitslehrerin der 2.Klassen bemerkte, dass diese Informationen eine perfekte Vorbereitung zu dem nächsten Unterrichtsthema (Weben) ist. Sie berichtete nach einigen Tagen, dass die Schüler ihr neues Wissen sehr gut in Worte fassen konnten.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.