Update 8.5. (KMS vom 7.5. und 8.5.2020)

Liebe Eltern,

anbei weitere Aktualisierungen durch das Kultusministerium:

Mund- und Nasenschutz

Das Tragen von Masken ist im Unterricht nach wie vor aus medizinischer Sicht grundsätzlich nicht erforderlich. Es gilt weiterhin: Die wichtigste und effektivste Maßnahme ist die Händehygiene und das Einhalten der Husten- und Niesregeln sowie das Abstandhalten von mind. 1,5m.

Im Schulhaus (Gänge, Toilettengang…), während der Pause und bei Unterrichtsbeginn und –ende (Ankommen und Verlassen des Schulgebäudes) ist jedoch das Tragen einer Maske für alle in der Schule Tätigen und für alle Schülerinnen und Schüler erforderlich. Diese werden von den Schülerinnen und Schülern selbst in die Schule mitgebracht.

 

Notbetreuung

Die Notbetreuung wird ab dem 11.5. ausgeweitet:

– Bei Alleinerziehenden werden verschiedene Tätigkeiten im Rahmen des Studiums bzw. der Berufsausbildung entsprechend der Erwerbstätigkeit gleichgestellt und erfüllen somit die Bedingungen für die Teilnahme an der Notbetreuung.

– Schülerinnen und Schüler, die wieder den Präsenzunterricht besuchen (ab 11.5.: 4. Klasse, ab 18.5.: 1. Klasse) können dann anschließend noch die Notbetreuung besuchen.

 

Mittagsbetreuung

Berechtigt zur Teilnahme an der Mittagsbetreuung sind Schülerinnen und Schüler, die

– bereits zu Beginn des Schuljahres für die Mittagsbetreuung angemeldet sind und gleichzeitig

– im Präsenzunterricht beschult werden (ab 11.5.: 4. Klasse, ab 18.5.: 1. Klasse) und außerdem

– bei Beschulung im rollierenden System der Gruppe angehören, die im Schulgebäude (nicht über das Lernen daheim) unterrichtet werden.

 

Bei Fragen zur Mittagsverpflegung wenden Sie sich bitte direkt an Frau Dürnberger und Frau Scheuermann.

Wir freuen uns, dass Frau Tanja Lehr unser Team der Mittagsbetreuung verstärken wird und wünschen ihr einen guten Start an der Grundschule Dombühl-Weißenkirchberg.

Herzlich willkommen!

Viele Grüße

J. Oesterle

Update 7.5.2020 (KMS vom 6.5.2020)

Schrittweise Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts für die Jahrgangsstufen 1 und 4

Liebe Eltern,

wir beginnen am 11.05.2020 für die Jahrgangsstufe 4, gefolgt von Jahrgangsstufe 1 ab 18.05.2020 mit reduziertem Stundenumfang und in geringer Gruppenstärke.

Zudem wird es ab 18.05.2020 ein pädagogisches Begleit- und Gesprächsangebot für die Jahrgangsstufen 2 und 3 geben.

4. Klasse:

Für alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 4 beginnt der Unterricht am Montag, dem 11.05.2020. Die Schülerinnen und Schüler erhalten ein tägliches Unterrichtsangebot im Umfang von 3 Unterrichtsstunden (8.05 Uhr – 10.35Uhr) mit Pause (von 9.35Uhr – 9.55Uhr). Nachmittags- oder Samstagsunterricht findet nicht statt.

Unterrichtsorganisation und Pausenregelungen

  • Inhaltlichen Schwerpunkt werden die Fächer Deutsch, Mathematik und Heimat- und Sachunterricht sein. Auch Inhalte der weiteren Fächer können zum Tragen kommen. Zusätzlich wird auf den Probeunterricht (26.05. – 28.05.2020) vorbereitet.
  • Es findet kein Sportunterricht, keine Musikpraxis (Singen…) und kein Werken und Gestalten statt.
  • Die Schülerinnen und Schüler werden in halber Klassenstärke (max. Gruppengröße von 14 bis 15 Kindern) unterrichtet.
  • Der Unterricht erfolgt für jede Gruppe in einem separaten Klassenzimmer, das unter Berücksichtigung der erforderlichen Abstandsvorgaben (größtmöglicher Abstand zwischen den Personen, mindestens jedoch 1,5 Meter) und mit Einzeltischen möbliert ist.
  • Die Pause findet unter strenger Berücksichtigung der erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen und unter Wahrung des Infektionsschutzes statt.
  • Bezüglich der Maskennutzung wird es noch weitere Details geben. Wichtig ist aber, dass jedes Kind eine Maske in einer geschützten Box in die Schule mitnimmt.

Lernen zuhause 2.0

Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 3 setzen die Phase des Lernens zuhause 2.0 zunächst bis einschließlich 15.05.2020 fort.

Wiederaufnahme des Unterrichts in Jahrgangsstufe 1 ab 18.05.2020

Für alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 1 beginnt der Unterricht wieder am Montag, dem 18.05.2020. Die Stundenzahl und Rahmenbedingungen entsprechen den Vorgaben der 4. Klasse.

Die aus Gründen des Infektionsschutzes notwendige Begrenzung der gleichzeitig unterrichteten Gruppen macht einen Wechsel der Lerngruppen zwischen Präsenzunterricht und dem Lernen zuhause 2.0 erforderlich. Bis zu den Pfingstferien können wir aber für die 1. Klasse einen gleichzeitigen Unterricht (8.05-10.35Uhr) in 2 getrennten Gruppen anbieten. Nach den Pfingstferien wird dann jedoch ein Wechsel zwischen Präsenzunterricht und Lernen zuhause stattfinden.

Für die Jahrgangsstufe 4 wird der Präsenzunterricht wie oben beschrieben fortgesetzt.

Die Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts für die Jahrgangsstufen 2 und 3 ist – vorbehaltlich einer weiterhin positiven Entwicklung beim Infektionsgeschehen – für den 15.06.2020 geplant.

Die Notbetreuung wird auch einschließlich der Pfingstferien vorerst unter den bisherigen Bedingungen angeboten.

Viele Grüße

J. Oesterle

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.